Technologie

Im Blickpunkt: Solaranlage AEW myHome Solar

Solaranlage

Die Installation einer Solaranlage ist heute einer der besten Wege, kostengünstigen Strom zu produzieren. Mit der „myHome“-Solaranlage hat das Unternehmen AEW eine Lösung auf den Markt gebracht, die diese Aufgabe bravourös ausfüllt. In diesem Beitrag stellen wir die wichtigsten Daten und Fakten zum myHome Solar-System zusammen. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter der Webadresse https://myhome.aew.ch/produkte/solaranlage/.

Für wen eignet sich die Solaranlage?

Die Anlage myHome eignet sich für alle Privatpersonen, die eine unabhängige Energieversorgung wünschen und in einem Einfamilienhaus, Doppelhaus oder Reihenhaus leben. Auch Bauernhäuser können durch die Installation einer AEW myHome-Solaranlage mit günstiger und unabhängig erzeugter Energie versorgt werden. Bis die Solaranlage genutzt werden kann, vergehen im Schnitt zwischen 4 und 6 Wochen (gerechnet ab dem Erhalt der Offerte). Zu beachten ist, dass erforderliche Bewilligungsverfahren den Prozess unter Umständen verzögern können.

Hoher Wirkungsgrad, lange Lebensdauer

Das myHome-System zählt zu den leistungsstärksten Solaranlagen, die auf dem Photovoltaik-Markt verfügbar sind. Der Wirkungsgrad ist enorm hoch, was sich in direkter Weise auf die Höhe der monatlichen Stromrechnung auswirkt. Gleichzeitig ist die Solaranlage „myHome Solar“ eine Investition in die Zukunft: Das System liefert über einen Zeitraum von 30 Jahren Wärme und Strom. Der Kunde kann zwischen einer Indach- und einer Aufdachlösung wählen. Angeboten werden derzeit schwarze sowie silberne Solarmodule. In optischer Hinsicht sind beide Varianten reizvoll: Die schwarze Variante strahlt eine zeitlose Eleganz aus, die silbernen Module haben dagegen einen eher futuristischen Touch.

Beantragung von Fördergeldern

Die Aussicht auf staatliche Fördergelder ist einer der Gründe, warum sich immer mehr Schweizer für eine Solaranlage entscheiden. Die Höhe der Gelder und die Art der Förderprogramme sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Wer sich für die Solaranlage „myHome Solar“ entscheidet, hat den Vorteil, dass die Beantragung der Fördermittel nicht selbst erledigt werden muss – diese Aufgabe übernimmt der Hersteller. Wenn die Immobilie energetisch vorbildlich saniert wird, besteht ausserdem die Möglichkeit, bei der Hausbank einen vergünstigten Hypothekarkredit zu beantragen. Teilweise sind auch steuerliche Abzüge möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*